AKTUELL
Sie sind hier: AKTUELL/Neuigkeiten/

Folgende Besuchsregeln gelten (ab 15.05.2021)

Da 90 Prozent der Bewohner gegen die COVID-19 Krankheit geimpft oder von der COVID-19 Krankheit genesen sind, ist die Anzahl der Besuche am Tag ist nicht mehr begrenzt. Es gelten jedoch die Regelungen der Corona Verordnung für die Anzahl der Haushalte und Personen, die sich treffen dürfen. Vollständig geimpfte oder genesene Personen zählen nicht als weitere Person oder Haushalt.

Bei besonderen Anlässen (z.B. Sterbebegleitung) können Ausnahmen  zugelassen werden (unter Einhaltung der aktuellen Corona Verordnung und Maßnahmen des Bundes). Darüber entscheidet die Einrichtungsleitung und/oder Pflegedienstleitung.

Der Besuchswunsch wird telefonisch mit der Einrichtung koordiniert. Besuchstermine müssen 24 Stunden vorab, zu den Geschäftszeiten der Verwaltung (an Werktagen Mo - Fr. 8:00 Uhr – 16:00 Uhr) angemeldet werden.

Die Durchführung des Besuchs von ungeimpften Besucher*innen ist nur nach Vorliegen eines negativen PoC - Antigen - Tests, der nicht älter als 48h ist, oder eines negativen PCR Tests, der nicht älter als 72 Stunden ist, erlaubt. Eine Bescheinigung ist vorzulegen. Liegt keine Bescheinigung vor, kann der Test kostenlos vor Ort gemacht werden. Bis zum Vorliegen des Ergebnisses muss mit dem Besuch gewartet werden. Siehe Testkonzept zur Durchführung von SARS - CoV - 2 PoC Antigen Schnelltests

Die Besuchszeiten sind von 10:00 Uhr – 16:30 Uhr. Getestet wird täglich von 10:00 – 11:30 und von 14:00 - 16:00 Uhr. In Einzelabsprache sind auch andere Zeiten möglich.

Die Testpflicht für Besucher*innen und externe Personen nach § 14c Abs. 2 CoronaVO in stationären Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf gilt aufgrund von § 7 Abs. 2 SchAusnahmV nicht mehr für geimpfte und genesene Besucher bzw. geimpfte und genesene externe Personen. Der Impfnachweis oder der PCR Test der durchgemachten Infektion, die mindestens 28 Tage aber nicht länger als 6 Monate zurück liegt, ist vorzuzeigen.

Für Notfälle können mit der Einrichtungsleitung oder Pflegedienstleitung Einzelabsprachen getroffen werden. Diese sind in solchen Fällen telefonisch zu kontaktieren, wenn Sie nicht in der Einrichtung sind.

Vor oder beim Betreten der Einrichtung (Haupteingang) ist durch die die Besucher*innen eine Händedesinfektion durchzuführen. Ein entsprechender Händedesinfektionsspender steht bereit. 

Während des Aufenthalts im gesamten Haus, müssen Besucher*innen eine FFP2 Maske tragen.

Besucher*innen müssen einen Mindestabstand von 1,5 Meter zu allen Personen einhalten. Dies gilt nicht für:

  • Ehegatten, Lebenspartner oder Partner
  • Personen, die in gerader Linie verwandt sind
  • Geschwister und deren Nachkommen

Der Besuch findet in der Cafeteria, im Clubraum der Einrichtung oder auf den Bewohnerzimmern statt. Im Bewohnerzimmer von Bewohner*innen, die gegen SARS-CoV-2 vollständig geimpft sind oder von der COVID-19 Krankheit genesen sind , kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden. Wir bitten dennoch darum auch dort weiterhin die Maske zu tragen.